Gottesdienste | Was ist wenn | Wir über uns | Gemeinde | Kirchen/Friedhof | Seelsorgebereich | Was war
Boxbild
  Druckversion   Seite versenden

Pfarrer Michael H. Gehret

Pfr. M.Gehret

Hauptstraße 4
91361 Pinzberg
Tel: 09191 - 13710
Fax: 09191 - 976290
E-Mail: michael.gehret@erzbistum-bamberg.de

Aufgaben

  • Leitung der Pfarrgemeinde St. Nikolaus Pinzberg, mit den Filialgemeinden Dobenreuth, Gosberg und Elsenberg, sowie der Marienkapelle am Lohranger Pinzberg und der Pfarrgemeinde St. Matthäus Wiesenthau, mit der Filialgemeinde in Schlaifhausen und der Kapelle auf dem Walberla.
  • Leitender Pfarrer im Seelsorgebereich Ehrenbürg.
  • Stellvertreter des Dekans im Erzbischöflichen Dekanat Ebermannstadt. 
  • Mitglied des XI. Priesterrates der Erzdiözese Bamberg. 
  • Mitarbeit in der Notfallseelsorge im Landkreis Forchheim.

Kurzlebenslauf

  • Geboren am 09. März 1977 in Würzburg
  • Ausbildung im Elektrohandwerk mit bestandener Gesellenprüfung 
  • Grundwehrdienst bei der Bundesluftwaffe
  • Propädeutikum in Freiburg i.Br. und in Antakya, Türkei
  • Theologiestudium in Lantershofen bei Bonn
  • Diakon in Bubenreuth und Möhrendorf
  • Priesterweihe am 28. Juni 2008 in Bamberg
  • Im Sommer 2008 Seelsorgeauftrag am Klinikum Bamberg
  • Von September 2008 bis August 2010 Kaplan in Höchstadt a.d. Aisch mit einem Seelsorgeauftrag für die Filialgemeinde Uehlfeld
  • Von September 2010 bis August 2011 Kaplan in St. Hedwig, Kulmbach
  • Von März 2011 bis März 2014 Diözesankurat der DPSG im Erzbistum Bamberg
  • Von September 2011 bis Dezember 2012 Pfarradministrator in Pinzberg und Wiesenthau
  • Von April 2012 bis Mai 2016 Jugendseelsorger im Dekanat Ebermannstadt
  • Seit dem 15. Dezember 2012 Pfarrer von Pinzberg und Wiesenthau und Leitender Pfarrer im Seelsorgebereich Ehrenbürg
  • Seit August 2015 Stellvertreter des Dekans im Erzbischöflichen Dekanat Ebermannstadt
  • Seit 2016 Mitglied des XI. Priesterrates der Erzdiözese Bamberg 

Primizspruch

"Damit sie das Leben haben und es in Fülle haben." (vgl. Joh 10,10)

Jesus Christus kam in unsere Welt um uns Menschen durch sein Kreuz und durch seine Auferstehung das Leben in seiner ganzen Fülle neu zu schenken. Dieses "Leben in Fülle" , von dem Jesus im Evangelium spricht, ist frei von Angst, Krankheiten, Sorgen, Schmerzen und Tod. Es ist eben das pure Leben bei und mit unserem Gott.
Durch meinen priesterlichen Dienst möchte ich meinen kleinen Beitrag dazu leisten, dass die mir anvertrauten Menschen schon im Hier und Heute ihre ganz persönlichen Erfahrungen eines erfüllten Lebens mit unserem Gott machen dürfen.